Challenge Laxness120

Am 23.4. endet Laxness120 - eine Gesundheits- und Literatur-Challenge, die an der Skandinavistik Wien erfunden wurde: Isländisch-Studierende und Lehrende auf der ganzen Welt sind aufgefordert, sich zwischen dem Todestag (8.2.) und dem Geburtstag (23.4.) von Halldór Laxness (1902-1998) ein persönliches Bewegungsziel zu setzen und ein Buch des Nobelpreisträgers zu lesen.

Da sich in diesem Jahr der Geburtstag zum 120. Mal jährt, muss in dem Bewegungsziel die Zahl 120 vorkommen. (Letztes Jahr fand die Challenge zum ersten Mal statt - als Laxness119.) Diesmal war auch die isländische Öffentlichkeit eingeladen, teilzunehmen. In zahlreichen Medienberichten wurde dafür geworben, z.B. in der Tageszeitung Morgunblaðið, im Fernsehen (RÚV) und auf einigen Radiostationen. (Siehe auch: https://www.facebook.com/groups/366125598362892)

Am 23.4.2022 findet um 14:00 auf Zoom ein Abschlussfest - vor allem in englischer Sprache - statt. Es gibt eine virtuelle Führung durch das Laxness-Museum in Gljúfrasteinn, sowie zwei Kurzvorträge zu Leben und Werk des Dichters. Details werden noch bekanntgegeben.

Wiener Skandinavistik wandert

Einige Studierende haben sich mit Lektorin Eleonore Gudmundsson aufgemacht, um die Stadt zu umrunden. Sie folgen dem von Studienvertreterin Lea Oberbichler entdeckten Wanderweg "rundumadum" (https://www.wien.gv.at/umwelt/wald/freizeit/wandern/rundumadum). Da nur an Wochenenden gewandert werden konnte, wird der Weg am 1. Mai fortgesetzt. Nächster Treffpunkt ist (1.5.) um 13:00 bei der U-2 Endstelle Aspern Nord. https://www.wien.gv.at/umwelt/wald/freizeit/wandern/rundumadum/etappe19.html

Wer auf den verbleibenden Etappen mitwandern möchte (obwohl die Challenge dann formal vorbei ist), ist herzlich eingeladen.

→ Hier sind einige Impressionen der bisher geschafften Strecke (Link zur Fotogalerie)